Social Recruiting – Trends. Beispiele. Tipps

Social Recruiting – Trends. Beispiele. Tipps

Social Recruiting ist ein leicht gangbarer Weg, passende Mitarbeiter gezielt für Ihr Unternehmen zu finden. Setzen Sie Ihr Anzeigenbudget effektiv ein – mit größeren Erfolgen!

Sie können die Möglichkeiten des Aktiven Recruitings nützen (Suche nach einzelnen Profilen), jedoch zeigt sich bei Plattformen wie Facebook und Google+, dass Passives Recruiting deutlich leichter Erfolge erzielt.


Passives Recruiting ist beispielsweise

Employer Branding 
... mit eigenem Unternehmensprofil und einer Karriere-Seite. Bauen Sie eine eigene Community um sich herum auf und versorgen Sie diese mit Neuigkeiten und Stellenangeboten. Hier können Sie einen Pool an ausgewählten Interessenten (Fans) ansammeln.
Targetinganzeigen 
Vorteil: Anzeige erscheint nur bei vordefinierter Zielgruppe

 

Sehen Sie hier zwei exemplarische Karriere-Seiten 
am Beispiel Facebook: 


 

Social Recruiting – Tipps von Lehanka:

  • Definieren Sie die Merkmale der Zielgruppe 
– (z.B. Ausbildung, Interessen, u.ä.)
  • Legen Sie eine Landingpage auf Ihrer Website, ein Facebook-Profil 
– und eine Karriere-Seite an
  • Stellen Sie evtl. regionalen Bezug her
  • Zielsetzung Ihrer Karriere-Seite mittels Top-Down-Strategie finden,
 umsetzen und kommunizieren
  • Checken, ob die eigenen Mitarbeiter Markenbotschafter sein wollen / sind
  • Treten Sie in Dialog mit Ihren Fans
  • Sinnvolle Verknüpfung mit bestehenden Medien herstellen 
(z.B. Imagefilm bei Youtube, usw.)
Auf dem Weg zur Nutzenentwicklung

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Keine Kommentare vorhanden
Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.