Social-Media sinnvoll einsetzen

Social-Media sinnvoll einsetzen

Wie Sie für Ihr Event Reichweite gewinnen

Social-Media-Kanäle bieten die Chance, über die räumliche Begrenzung eines Events hinaus spürbare Aufmerksamkeit zu erregen. Durch Facebook, Twitter, Instagram & Co können Sie einen Interessenkreis integrieren, der die eigentliche Teilnehmerzahl Ihrer Veranstaltung um ein Vielfaches übersteigt. Attraktiver Content für Ihre Zielgruppe ergibt sich in der Regel praktisch wie von selbst. Grob fahrlässig, diesen authentischen Erzählstoff nicht für Ihr Markenimage zu nutzen, oder?

 

Wichtig: Viele Programmpunkte stehen schon vorab fest – das macht auch die Berichterstattung zu großen Teilen planbar. Mixen Sie aber eine gute Planung ganz selbstbewusst mit spontanen und überraschenden Erlebnissen.

Wie genau Sie die Vorbereitung ihrer Social Media Eventstrategie gestalten, welche Veröffentlichungen Sie auf welchen Kanälen machen, das alles hängt natürlich mit der Art und der Größe der Veranstaltung ab. Und auch davon, ob Sie das Event selbst organisieren, es mitgestalten oder selbst daran teilnehmen.

 

Hier nur einige Anregungen

Vorher:
In jedem Fall sollte man sein Event anteasern, das heißt regelmäßig kleine Apetizer posten z.B. über die geplanten Themen und Speaker. Auch Impressionen von den Vorbereitungen oder Ticket-Gewinnspiele können sinnvoll sein.
Nicht vergessen: Posts mit den eigenen Event-Hashtags versehen und gegebenenfalls Unternehmen oder Influencer mit @mentions einbeziehen, um weitere Nutzerkreise zu erschließen.

Währenddessen:
Bilder, Videos, Snaps, Stories als Real-Time-Posts: durch zeitnahes Posten fühlen sich User an den Bildschirmen ganz nah am Geschehen. Laden Sie z.B. Videos und Fotos von Speakern auf der Bühne hoch, veröffentlichen Sie markante Zitate oder allgemeine Eindrücke vom bunten Treiben.

Innerhalb einer Live-Tweet-Session oder eines Facebook Live mit Fragen und Antworten könnten geladene Experten beispielsweise Fragen der Nutzer beantworten.
Ein Foto-Contest kann Teilnehmer dazu animieren, Bilder vom Event inklusive Hashtag zu posten.

Nachher:
Ein Gruppenfoto von Team und Speakern mit einer Danksagung an alle Teilnehmer, Blog-Posts zu den Highlights des Events, Feedback und Ideen von Eventteilnehmern, – es gibt viele Möglichkeiten wie Sie die Social Media Aktivitäten zu Ihrem Event gut abrunden können.

icon

Tipp:

Zielgruppe definieren: Das kann die bisherige Zielgruppe sein, aber auch ein neuer Interessentenkreis, den Sie im Rahmen Ihres Events erschließen wollen.

Ein Social-Media-Eventplan ist das A und O. Posts und Aktionen vor und während des Events sollten so weit wie möglich im Voraus geplant und erstellt werden. So bleiben Kapazitäten frei, um auch spontane Eindrücke vor Ort via Social Media abzudecken

Event-Hashtags entwickeln und nutzen: Legen Sie zur einfacheren Kommunikation mit Nutzern event-eigene Hashtags fest.

Selbstverständlich sollten Sie stets auf die Posts der Nutzer reagieren und Fragen beantworten, um das Online-Publikum wirklich einzubinden.

 

Sie wollen mehr wissen, detailliertere Infos, Hilfe bei der Durchführung? Sprechen Sie uns an.

Wo wird der Umsatz generiert?
Live Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Keine Kommentare vorhanden
Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.