fbpx

Über den sinnvollen und richtigen Einsatz von Hashtags lässt sich streiten. Unzählige Ratgeber stellen Theorien und Regeln auf. Wir denken, so kompliziert muss es gar nicht sein. In diesem Blogbeitrag möchten wir einen kurzen Einblick darüber geben, was Hashtags sind und wie 
sie am besten eingesetzt werden.

WAS IST EIN HASHTAG?

Hashtags wurden damals von der Social-Media-Plattform Twitter erfunden und später von anderen Social-Media-Kanälen übernommen. Wenn ein Wort am Anfang mit einem Doppelkreuz versehen ist, handelt es sich um einen Hashtag. Mit Hilfe eines Hashtags lässt sich Content mit Schlagwörtern umschreiben, bestimmten Themenbereichen zuordnen und ist gleichzeitig einfacher auffindbar. Sie sind vor allem in den Sozialen Netzwerken wie Instagram, Twitter, LinkedIn, TikTok, Pinterest und stellenweise auch in Facebook ein hilfreiches Tool.

WARUM SOLLTEST DU HASHTAGS BENUTZEN?

Menschen, die die gleichen Interessen mit Ihnen teilen oder nach Themen suchen, die etwas mit Ihnen oder Ihrer Firma zu tun haben, können durch Hashtags auf Ihr Social-Media-Profil gelangen. Hashtags geben Ihnen also die Chance, die Reichweite zu erhöhen, da auch Menschen auf Ihre Beiträge stoßen, die Sie vorher nicht kannten.

Wir haben, nach jahrelanger Erfahrung mit Social Media, ein paar Tipps zusammengetragen, wie Hashtags sinnvoll genutzt werden können und somit eine mögliche Steigerung der Reichweite erzielt werden kann.

1. HASHTAGS, DIE SICH BEWÄHRT HABEN

Setzen Sie Hashtags ein, die bestehen. Schon bekannte, heiß diskutierte Hashtags, verleihen dem Beitrag eine gewisse „Dazugehörigkeit“. Beste Beispiele sind die Hashtags #fridaysforfuture, #metoo oder auch #BlackLivesMatter, die eine ganze Bewegung beschreiben. Hier gilt es natürlich darauf zu achten, dass die Thematik des Hashtags im Beitrag aufgegriffen wird und das Thema zum Unternehmen passt. Allerdings sollte Ihnen bewusst sein, dass Ihr Beitrag einer unter vielen ist und dieser nicht unbedingt herausstechen wird. Hier hilft es genau zu schauen, wie viele Beiträge es zu einem Hashtag bereits gibt (diese Funktion gibt es beispielsweise bei Instagram).

2. WENIGER IST MEHR

Überlege Sie genau welche Hashtags zu Ihrem Beitrag passen und suchen Sie dann die relevantesten aus. Schauen Sie sich auch an, welche anderen Beiträge und Inhalte unter dem Hashtag erscheinen, um ihn besser beurteilen zu können. Zudem sollte man darauf achten, dass User nicht mit Hashtags bombardiert werden. Sofern im Text direkt verbaut, können zu viele Hashtags den Lesefluss erheblich stören. Der Großteil der Hashtags sollte am besten am Ende der Beschreibung gesetzt werden. Ein guter Richtwert bei Instagram sind acht bis dreizehn Hashtags pro Post.

3. EIN EIGENER HASHTAG

Es ist sinnvoll für die eigene Firma oder Brand einen Hashtag zu kreieren, der in Verbindung mit dem Produkt/der Dienstleistung steht. So kann man in dem Hashtagdschungel herausstechen, da man einen noch nie da gewesenen Hashtag verwendet. Die Zugehörigkeit zu der eigenen Firma wird direkt hergestellt und der Hashtag kann schnell in das Bewusstsein der Community dringen. Wichtig ist hier, den Hashtag auch über andere Kanäle oder auch Flyer zu kommunizieren, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Achtung aber vor Wortabkürzungen, die auch anders interpretiert werden könnten. Zum Beispiel ist für den Slogan „Wir Teilen Freude“ der Hashtag #wtf eher ungeeignet.

4. REGELMÄSSIGKEIT VS. ABWECHSLUNg

Wenn Sie einen eigenen Hashtag haben, ist es wichtig diesen regelmäßig und auf allen Plattformen einzubinden. So entwickeln die Beiträge einen gewissen Wiedererkennungswert. 
Aber Achtung! Das gilt nur für den eigenen Firmen- oder Kampagnen-Hashtag. Werden beispielsweise auf Instagram bei allen Posts immer exakt die gleichen 10 Hashtags verwendet, kann das von Instagram als Spam gewertet werden. Abwechslung ist daher genauso wichtig. Am Anfang hilft es, eine eigene Hashtag-Sammlung zu verschiedene Themen des Unternehmens zu erstellen. Je nach Beitrag können Sie sich dann die relevanten Hashtags rauspicken. Das spart beim Posten Zeit.

5. INSPIRATION

Letztendlich kann man sich auch immer inspirieren lassen, welche Hashtags es gibt und welche gerade im Trend sind. Es lohnt sich auch einmal bei der Konkurrenz zu schauen, welche Hashtags dort verwendet werden. Wichtig ist nur, dass man nicht zur Kopiermaschine wird, sondern immer seinen eigenen Stil beibehält. Gerne darf man hier auch seiner Fantasie freien lauf lassen und spezifische und kreative Hashtags einarbeiten. Somit wird der Beitrag interessanter und wirkt individuell.

Wir hoffen dieser kleine Hashtag-Exkurs hat Ihnen gefallen und Sie können den ein oder anderen Tipp umsetzen.

Bei Fragen steht Ihnen unser Social-Media-Team gerne zur Seite.

Wenn Sie sich noch mehr mit Social Media auseinandersetzen möchten: Wir bieten neben dem Aufbau und der Betreuung der Kanäle auch Schulungen zu Instagram und Facebook an. Bei Interesse rufen Sie einfach an oder kontaktieren Sie uns per Mail.

Mit 58 Mio. Nutzern, gehört WhatsApp zur derzeit meist genutzten Social Media App Deutschlands.

Social-Media-Kanäle bieten die Chance, über die räumliche Begrenzung eines Events hinaus, spürbare Aufmerksamkeit zu erregen. Durch Facebook, Twitter, Instagram & Co können Sie einen Interessenkreis integrieren, der die eigentliche Teilnehmerzahl Ihrer Veranstaltung um ein Vielfaches übersteigt. Attraktiver Content für Ihre Zielgruppe ergibt sich in der Regel praktisch wie von selbst. Grob fahrlässig, diesen authentischen Erzählstoff nicht für Ihr Markenimage zu nutzen, oder?

Wichtig: Viele Programmpunkte stehen schon vorab fest – das macht auch die Berichterstattung zu großen Teilen planbar. Mixen Sie aber eine gute Planung ganz selbstbewusst mit spontanen und überraschenden Erlebnissen.

Wie genau Sie die Vorbereitung ihrer Social Media Eventstrategie gestalten, welche Veröffentlichungen Sie auf welchen Kanälen machen, das alles hängt natürlich mit der Art und der Größe der Veranstaltung ab. Und auch davon, ob Sie das Event selbst organisieren, es mitgestalten oder selbst daran teilnehmen.

HIER NUR EINIGE ANREGUNGEN

Vorher:


In jedem Fall sollte man sein Event anteasern, das heißt regelmäßig kleine Apetizer posten z.B. über die geplanten Themen und Speaker. Auch Impressionen von den Vorbereitungen oder Ticket-Gewinnspiele können sinnvoll sein.
Nicht vergessen: Posts mit den eigenen Event-Hashtags versehen und gegebenenfalls Unternehmen oder Influencer mit @mentions einbeziehen, um weitere Nutzerkreise zu erschließen.

Währenddessen:


Bilder, Videos, Snaps, Stories als Real-Time-Posts: durch zeitnahes Posten fühlen sich User an den Bildschirmen ganz nah am Geschehen. Laden Sie z.B. Videos und Fotos von Speakern auf der Bühne hoch, veröffentlichen Sie markante Zitate oder allgemeine Eindrücke vom bunten Treiben.

Innerhalb einer Live-Tweet-Session oder eines Facebook Live mit Fragen und Antworten könnten geladene Experten beispielsweise Fragen der Nutzer beantworten.
Ein Foto-Contest kann Teilnehmer dazu animieren, Bilder vom Event inklusive Hashtag zu posten.

Nachher:


Ein Gruppenfoto von Team und Speakern mit einer Danksagung an alle Teilnehmer, Blog-Posts zu den Highlights des Events, Feedback und Ideen von Eventteilnehmern, – es gibt viele Möglichkeiten wie Sie die Social Media Aktivitäten zu Ihrem Event gut abrunden können.

 

icon

TIPP:

Zielgruppe definieren: Das kann die bisherige Zielgruppe sein, aber auch ein neuer Interessentenkreis, den Sie im Rahmen Ihres Events erschließen wollen.

Ein Social-Media-Eventplan ist das A und O. Posts und Aktionen vor und während des Events sollten so weit wie möglich im Voraus geplant und erstellt werden. So bleiben Kapazitäten frei, um auch spontane Eindrücke vor Ort via Social Media abzudecken

Event-Hashtags entwickeln und nutzen: Legen Sie zur einfacheren Kommunikation mit Nutzern event-eigene Hashtags fest.

Selbstverständlich sollten Sie stets auf die Posts der Nutzer reagieren und Fragen beantworten, um das Online-Publikum wirklich einzubinden.

 

Sie wollen mehr wissen, detailliertere Infos, Hilfe bei der Durchführung? Sprechen Sie uns gerne an. 

Social Recruiting ist ein leicht gangbarer Weg, passende Mitarbeiter gezielt für Ihr Unternehmen zu finden. Setzen Sie Ihr Anzeigenbudget effektiv ein – mit größeren Erfolgen!

Sie können die Möglichkeiten des Aktiven Recruitings nützen (Suche nach einzelnen Profilen), jedoch zeigt sich bei Plattformen wie Facebook und Google+, dass Passives Recruiting deutlich leichter Erfolge erzielt.


Passives Recruiting ist beispielsweise

Employer Branding 
... mit eigenem Unternehmensprofil und einer Karriere-Seite. Bauen Sie eine eigene Community um sich herum auf und versorgen Sie diese mit Neuigkeiten und Stellenangeboten. Hier können Sie einen Pool an ausgewählten Interessenten (Fans) ansammeln.
Targetinganzeigen 
Vorteil: Anzeige erscheint nur bei vordefinierter Zielgruppe

Sehen Sie hier zwei exemplarische Karriere-Seiten 
am Beispiel Facebook: 


Social Recruiting – Tipps von Lehanka:

  • Definieren Sie die Merkmale der Zielgruppe 
– (z.B. Ausbildung, Interessen, u.ä.)
  • Legen Sie eine Landingpage auf Ihrer Website, ein Facebook-Profil 
– und eine Karriere-Seite an
  • Stellen Sie evtl. regionalen Bezug her
  • Zielsetzung Ihrer Karriere-Seite mittels Top-Down-Strategie finden,
 umsetzen und kommunizieren
  • Checken, ob die eigenen Mitarbeiter Markenbotschafter sein wollen / sind
  • Treten Sie in Dialog mit Ihren Fans
  • Sinnvolle Verknüpfung mit bestehenden Medien herstellen 
(z.B. Imagefilm bei Youtube, usw.)

handcrafted brands buch 767 301

down
down

handcrafted brands buch 1400 550

down
down

handcreafted brands 650 500

down
down

Mühle Start 1400 550

down
down

Keller Start 767 301

down
down

Keller Start 650 500

down
down

Keller Start 767 301

down
down

Keller Start 1400 550

down
down

Keller Start 650 500

down
down

Camino Start 1400 550

down
down

Camino Start 650 500

down
down

Camino Start 767 301

down
down

Panifactum Start 650 500

down
down

Panifactum Start 767 301

down
down

Panifactum Start 1400 550

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliese

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliese

down
down

Panifactum Start 650 500

down
down

Panifactum Start 767 301

down
down

Panifactum Start 1400 550

down
down

Keller Start 1400 550

down
down

Keller Start 650 500

down
down

Keller Start 767 301

down
down

svenrenz Start 650 500

down
down

svenrenz Start 767 301

down
down

svenrenz Start 1400 550

down
down

vitaminglück start 650x500

down
down

vitaminglück start 767x301

down
down

vitaminglück start 1400x550

down
down

Adlerin Start 767 301

down
down

Adlerin Start 650 500

down
down

Adlerin Start 1400 550

down
down

Hackner Start 1400 550

down
down

Hackner Schuhmanufaktur

down
down

Hackner Start 767 301

down
down

Knauf Start 1400 550

down
down

Knauf Start 767 301

down
down

Knauf Start 650 500

down
down

KKD Start 1400 550

down
down

KKD Start 650 500

down
down

KKD Start 767 301

down
down

Lunar Start 1400 550

down
down

Lunar Start 767 301

down
down

Lunar Start 650 500

down
down

Sinaboard Start 650 500

down
down

Sinaboard Start 767 301

down
down

Sinaboard Start 1400 550

down
down

Layer Start 650 500

down
down

Layer Start 650 500

down
down

Layer Start 1400 550

down
down

Layer Start 1400 550

down
down

layer Start 767 301

down
down

layer Start 767 301

down
down

wirth Start 1400 550

down
down

wirth Start 767 301

down
down

Wirth Start 650 500

down
down

Awards Start 767 301

down
down

Kommunikationsagentur Lehanka Awards

down
down

Award Start 650 500

down
down

lehankagmbh web grau

Lehanka Kommunikationsagentur GmbH

New Business Kontakt: Kai-Uwe Lehanka, k.lehanka@lehanka.de

Ruhmühlstr. 16
D-74579 Fichtenau-Rötlein

Tel. +49 (0) 79 62 - 80 45
info@lehanka.de

Die Strategie- und Werbeagentur für werthaltige Produkte und Dienstleistungen, die eine Manufaktur-DNA in sich tragen.

Die Werbeagentur für Manufakturen und Handmade in Germany.

#communication #handcrafted #brands #kommunikationsagentur #werbeagentur #crailsheim

Die Kommunikationsagentur aus der Region Crailsheim, Ellwangen, Schwäbisch Hall und Aalen.

 

Impressum | Datenschutzerklärung | Home | Jobs | Kontakt | Newsletter

Wir benutzen Cookies
Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.