fbpx

DAS SUSHI-PRINZIP IM MARKETING: VIELFALT UND HARMONIE GEKONNT KOMBINIERT

Vielleicht erwarten Sie jetzt ein paar Rezepte aus der japanischen Küche oder eine Einladung zu unserer nächsten Netzwerkveranstaltung "Küchentischgespräche" (wo auch dieses Bild entstanden ist). Tatsächlich möchten wir Ihnen das Thema "Cross-Channel-Marketing" näherbringen, ohne das eine Kampagne in der immer komplexer werdenden Marketingwelt kaum noch funktioniert.
So wie die kunstvoll arrangierten Sushi-Rollen und das sorgfältig zubereitete Tempura die Vielfalt und Raffinesse der japanischen Küche widerspiegeln, so spiegelt unser Cross-Channel-Marketing-Ansatz die komplexe und doch harmonische Integration verschiedener Marketingkanäle wider.

Bereit für eine Geschmacks- und Wissensexpedition? Dann folgen Sie uns in die Tiefen dieses Newsletters. Denn wer auf Cross-Channel-Marketing verzichtet, verzichtet auf Synergien und Sichtbarkeit. 

Diese 5 Tipps möchte ich Ihnen ans Herz legen.
Im Marketing reichen isolierte Ansätze nicht mehr aus. Cross-Channel-Marketing, also die Integration verschiedener Marketingkanäle, kann ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein. Hier erläutere ich, was bei unseren Kunden gut funktioniert hat und wie diese Strategie die Sichtbarkeit und Reichweite deutlich steigern konnte.


1️⃣ Konsistente Markenbotschaft: 
Die Nutzung verschiedener Kanäle ermöglicht es Herstellern, ihre Markenbotschaft konsistent zu kommunizieren. Von Social Media Posts über E-Mails bis hin zur Website etc.

2️⃣ E-Mail-Marketing zur Nachverfolgung:
Nutzen Sie E-Mail-Marketing, um potenzielle Kunden zu reaktivieren, die bereits über andere Kanäle mit Ihnen in Kontakt getreten sind.

3️⃣ Gezielte Werbekampagnen:
Kombinieren Sie Online-Werbung mit Social-Media-Marketing und Aktionen in Printmedien und am PoS. 

4️⃣ Erlebniskommunikation:
Sie sollte alle Kanäle miteinander verbinden. Dies kann eine gläserne Manufaktur sein, eine Augmented Reality Anwendung auf einer Verpackung oder ein Showroom, der die Marke „spürbar“ macht. Messe, Event und, und, und …Möglichkeiten für eine kluge Erlebniskommunikation sind fast grenzenlos.

5️⃣ Tracking und Analyse:
Implementieren Sie Tools zur Analyse der Performance über verschiedene Kanäle hinweg.

Für einige unserer Kunden schaffen wir bereits Markenerlebnisse im Cross-Channel-Marketing. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Die neusten Entwicklungen in Marketing und Vertrieb

Herzlich willkommen zu unserem monatlichen Trendwatch, in dem wir einen Blick auf die spannendsten Entwicklungen in der Design- und Marketingwelt werfen. Diesen Monat geht es um innovative Ideen, aufregendes Design und zukunftsweisende Marketingstrategien für 2024.

1️⃣ Interaktiver Content im Marketing: User-Engagement im Fokus
Die Interaktion mit den Zielgruppen wird immer wichtiger und interaktive Inhalte sind der Schlüssel dazu. Chatbots, Umfragen, Quizspiele und Augmented Reality (AR) werden verstärkt eingesetzt, um das User-Engagement zu steigern und personalisierte Erlebnisse zu schaffen.

2️⃣ Nachhaltigkeit als Gestaltungsprinzip: Grün ist das neue Schwarz
Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Marketingtrend, sondern auch ein Designprinzip. Immer mehr Designer integrieren umweltfreundliche Materialien, ressourcenschonende Prozesse und nachhaltige Botschaften in ihre Entwürfe. Nachhaltiges Design wird zum Markenzeichen für Unternehmen, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben wollen.

3️⃣ Neue Ära des Storytellings: Immersive Erlebnisse
Storytelling bleibt ein mächtiges Werkzeug, aber der Trend geht jetzt zu immersiven Erlebnissen. Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) werden eingesetzt, um Kunden in fesselnde Geschichten zu verwickeln. Marken schaffen so einzigartige, eindrucksvolle Geschichten, die im Gedächtnis bleiben.

4️⃣ KI-gestützte Personalisierung: Die Zukunft des Marketings
Künstliche Intelligenz revolutioniert die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Kunden interagieren. Personalisierte Empfehlungen, maßgeschneiderte Angebote und automatisierte Marketingkampagnen werden durch KI ermöglicht, um individuelle Erfahrungen für jeden Kunden zu schaffen.

5️⃣ Micro Influencer Marketing: Authentizität statt Reichweite
Der Fokus im Influencer Marketing verschiebt sich hin zu Micro-Influencern, die kleinere, aber engagierte Zielgruppen ansprechen. Die Authentizität und Glaubwürdigkeit dieser Influencer hat einen größeren Einfluss auf ihre Follower, was zu effektiveren Marketingergebnissen führt.

Dies sind nur einige der spannenden Trends, die die Design- und Marketinglandschaft im Jahr 2024 prägen werden. 
Haben Sie Fragen zu diesen Trends oder möchten Sie mehr darüber erfahren, wie wir sie in unseren Projekten umsetzen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

 

PS: Gerne zeigen wir Ihnen Beispiele und planen mit Ihnen Ihren Marketingplan 2024.

Nix für mich?

Was halten Sie eigentlich von Influencer-Marketing? Einige von Ihnen werden jetzt sagen: Kenn ich, schwieriges Thema. Die anderen vielleicht: Ich bin B-2-B, das brauche ich nicht. Meine Einschätzung: "Ja" zu 1. und "vielleicht" zu 2. Denn Influencer sind nicht nur 30-jährige Mädchen, die Kosmetik in die Kamera halten (um das Genre mal etwas zu überzeichnen). Meinungsführer gibt es in jeder Branche und auch die eigenen Mitarbeiter können im Recruiting zu Influencern werden. Darüber nachzudenken lohnt sich, kreative Ansätze sind gefragt – bevor man das Thema vorschnell abschreibt.

Um Aufmerksamkeit und Reichweite zu erzielen, kann Influencer Marketing eine starke Strategie im Kommunikationsmix sein. 

Hier einige Erfahrungen, die ich gerne mit Ihnen teile:

 Potenziale von Influencer Marketing:

  1. Reichweite und Sichtbarkeit: Influencer haben eine treue Fangemeinde. Durch die Zusammenarbeit mit ihnen können Hersteller ihre Reichweite deutlich erhöhen und neue Zielgruppen erschließen.
  2. Authentizität und Glaubwürdigkeit: Influencer haben das Vertrauen ihrer Follower gewonnen. Eine Empfehlung von einem glaubwürdigen Influencer kann eine hohe Glaubwürdigkeit und Authentizität für Manufakturen schaffen.
  3. Kreative Partnerschaften: Influencer bringen oft kreative Ideen und Perspektiven ein. Ihre Partnerschaften können neue Wege der Präsentation von Manufakturprodukten eröffnen und neue Zielgruppen ansprechen.
  4. Storytelling-Potenzial: Influencer sind talentierte Geschichtenerzähler. Sie können die Geschichte hinter den Produkten ansprechend vermitteln.
  5. Kundenbindung: Durch Influencer Marketing können bestehende Kunden enger an die Marke gebunden werden, da sie durch die Empfehlung eines Influencers erneut auf die Produkte aufmerksam werden.

 

Herausforderungen im Influencer Marketing:

  1. Die richtige Auswahl: Die Auswahl des richtigen Influencers ist entscheidend. Es muss sichergestellt werden, dass seine Werte und seine Zielgruppe zur Marke passen.
  2. Authentizität wahren: Die Zusammenarbeit mit Influencern sollte authentisch sein und zur Marke passen. Zu werbliche Inhalte können das Vertrauen der Follower gefährden.
  3. Kosten und ROI: Influencer Marketing kann teuer sein. Es ist wichtig, den ROI im Auge zu behalten und sicherzustellen, dass sich die Investition lohnt.
  4. Kontrolle der Inhalte: Sie sollten sicherstellen, dass Sie Einfluss auf die erstellten Inhalte haben, um sicherzustellen, dass Ihre Botschaft und Ihre Marke korrekt dargestellt werden.
  5. Langfristige Partnerschaften: Der Aufbau langfristiger Beziehungen zu Influencern kann zeitaufwändig sein, eröffnet aber die Möglichkeit für nachhaltige Bindungen.

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie in meiner Fibel „HANDCRAFTED BRANDS – was Macher mit Manufaktur-DNA wissen müssen". Wer mehr wissen möchte, schickt mir einfach eine Nachricht.
Mein Team und ich sind Experten für die Marketingkommunikation von Manufakturen.

Über den sinnvollen und richtigen Einsatz von Hashtags lässt sich streiten. Unzählige Ratgeber stellen Theorien und Regeln auf. Wir denken, so kompliziert muss es gar nicht sein. In diesem Blogbeitrag möchten wir einen kurzen Einblick darüber geben, was Hashtags sind und wie 
sie am besten eingesetzt werden.

WAS IST EIN HASHTAG?

Hashtags wurden damals von der Social-Media-Plattform Twitter erfunden und später von anderen Social-Media-Kanälen übernommen. Wenn ein Wort am Anfang mit einem Doppelkreuz versehen ist, handelt es sich um einen Hashtag. Mit Hilfe eines Hashtags lässt sich Content mit Schlagwörtern umschreiben, bestimmten Themenbereichen zuordnen und ist gleichzeitig einfacher auffindbar. Sie sind vor allem in den Sozialen Netzwerken wie Instagram, Twitter, LinkedIn, TikTok, Pinterest und stellenweise auch in Facebook ein hilfreiches Tool.

WARUM SOLLTEST DU HASHTAGS BENUTZEN?

Menschen, die die gleichen Interessen mit Ihnen teilen oder nach Themen suchen, die etwas mit Ihnen oder Ihrer Firma zu tun haben, können durch Hashtags auf Ihr Social-Media-Profil gelangen. Hashtags geben Ihnen also die Chance, die Reichweite zu erhöhen, da auch Menschen auf Ihre Beiträge stoßen, die Sie vorher nicht kannten.

Wir haben, nach jahrelanger Erfahrung mit Social Media, ein paar Tipps zusammengetragen, wie Hashtags sinnvoll genutzt werden können und somit eine mögliche Steigerung der Reichweite erzielt werden kann.

1. HASHTAGS, DIE SICH BEWÄHRT HABEN

Setzen Sie Hashtags ein, die bestehen. Schon bekannte, heiß diskutierte Hashtags, verleihen dem Beitrag eine gewisse „Dazugehörigkeit“. Beste Beispiele sind die Hashtags #fridaysforfuture, #metoo oder auch #BlackLivesMatter, die eine ganze Bewegung beschreiben. Hier gilt es natürlich darauf zu achten, dass die Thematik des Hashtags im Beitrag aufgegriffen wird und das Thema zum Unternehmen passt. Allerdings sollte Ihnen bewusst sein, dass Ihr Beitrag einer unter vielen ist und dieser nicht unbedingt herausstechen wird. Hier hilft es genau zu schauen, wie viele Beiträge es zu einem Hashtag bereits gibt (diese Funktion gibt es beispielsweise bei Instagram).

2. WENIGER IST MEHR

Überlege Sie genau welche Hashtags zu Ihrem Beitrag passen und suchen Sie dann die relevantesten aus. Schauen Sie sich auch an, welche anderen Beiträge und Inhalte unter dem Hashtag erscheinen, um ihn besser beurteilen zu können. Zudem sollte man darauf achten, dass User nicht mit Hashtags bombardiert werden. Sofern im Text direkt verbaut, können zu viele Hashtags den Lesefluss erheblich stören. Der Großteil der Hashtags sollte am besten am Ende der Beschreibung gesetzt werden. Ein guter Richtwert bei Instagram sind acht bis dreizehn Hashtags pro Post.

3. EIN EIGENER HASHTAG

Es ist sinnvoll für die eigene Firma oder Brand einen Hashtag zu kreieren, der in Verbindung mit dem Produkt/der Dienstleistung steht. So kann man in dem Hashtagdschungel herausstechen, da man einen noch nie da gewesenen Hashtag verwendet. Die Zugehörigkeit zu der eigenen Firma wird direkt hergestellt und der Hashtag kann schnell in das Bewusstsein der Community dringen. Wichtig ist hier, den Hashtag auch über andere Kanäle oder auch Flyer zu kommunizieren, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Achtung aber vor Wortabkürzungen, die auch anders interpretiert werden könnten. Zum Beispiel ist für den Slogan „Wir Teilen Freude“ der Hashtag #wtf eher ungeeignet.

4. REGELMÄSSIGKEIT VS. ABWECHSLUNg

Wenn Sie einen eigenen Hashtag haben, ist es wichtig diesen regelmäßig und auf allen Plattformen einzubinden. So entwickeln die Beiträge einen gewissen Wiedererkennungswert. 
Aber Achtung! Das gilt nur für den eigenen Firmen- oder Kampagnen-Hashtag. Werden beispielsweise auf Instagram bei allen Posts immer exakt die gleichen 10 Hashtags verwendet, kann das von Instagram als Spam gewertet werden. Abwechslung ist daher genauso wichtig. Am Anfang hilft es, eine eigene Hashtag-Sammlung zu verschiedene Themen des Unternehmens zu erstellen. Je nach Beitrag können Sie sich dann die relevanten Hashtags rauspicken. Das spart beim Posten Zeit.

5. INSPIRATION

Letztendlich kann man sich auch immer inspirieren lassen, welche Hashtags es gibt und welche gerade im Trend sind. Es lohnt sich auch einmal bei der Konkurrenz zu schauen, welche Hashtags dort verwendet werden. Wichtig ist nur, dass man nicht zur Kopiermaschine wird, sondern immer seinen eigenen Stil beibehält. Gerne darf man hier auch seiner Fantasie freien lauf lassen und spezifische und kreative Hashtags einarbeiten. Somit wird der Beitrag interessanter und wirkt individuell.

Wir hoffen dieser kleine Hashtag-Exkurs hat Ihnen gefallen und Sie können den ein oder anderen Tipp umsetzen.

Bei Fragen steht Ihnen unser Social-Media-Team gerne zur Seite.

Wenn Sie sich noch mehr mit Social Media auseinandersetzen möchten: Wir bieten neben dem Aufbau und der Betreuung der Kanäle auch Schulungen zu Instagram und Facebook an. Bei Interesse rufen Sie einfach an oder kontaktieren Sie uns per Mail.

Keller Start 650 500

down
down

Muehle Start Desktop22

down
down

Keller Start 767 301

down
down

Keller Start 767 301

down
down

Keller Start 1400 550

down
down

Keller Start 650 500

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliese

down
down

down
down

down
down

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliesen

down
down

Oro Bianco Fliese

down
down

Keller Start 1400 550

down
down

Keller Start 650 500

down
down

Keller Start 767 301

down
down

vitaminglück start 650x500

down
down

vitaminglück start 767x301

down
down

vitaminglück start 1400x550

down
down

Adlerin Start 767 301

down
down

Adlerin Start 650 500

down
down

Adlerin Start 1400 550

down
down

Layer Start 1400 550

down
down

Layer Start 650 500

down
down

layer Start 767 301

down
down

Hackner Start 1400 550

down
down

Hackner Schuhmanufaktur

down
down

Hackner Start 767 301

down
down

KKD Start 1400 550

down
down

KKD Start 650 500

down
down

KKD Start 767 301

down
down

Lunar Start 1400 550

down
down

Lunar Start 767 301

down
down

Lunar Start 650 500

down
down

handcrafted brands buch 767 301

down
down

handcrafted brands buch 1400 550

down
down

handcreafted brands 650 500

down
down

Awards Start 767 301

down
down

Kommunikationsagentur Lehanka Awards

down
down

Award Start 650 500

down
down

lehankagmbh web grau

Lehanka Kommunikationsagentur GmbH

New Business Kontakt: Kai-Uwe Lehanka, k.lehanka@lehanka.de

Ruhmühlstr. 16
D-74579 Fichtenau-Rötlein

Tel. +49 (0) 79 62 - 80 45
info@lehanka.de

Die Strategie- und Werbeagentur für werthaltige Produkte und Dienstleistungen, die eine Manufaktur-DNA in sich tragen.

Die Werbeagentur für Manufakturen und Handmade in Germany.

#communication #handcrafted #brands #kommunikationsagentur #werbeagentur #crailsheim

Die Kommunikationsagentur aus der Region Crailsheim, Ellwangen, Schwäbisch Hall und Aalen.

 

Impressum | Datenschutzerklärung | Home | Jobs | Kontakt | Newsletter

Wir benutzen Cookies
Auf dieser Website werden Daten wie Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analytik, Targeting und Personalisierung zu ermöglichen. Werden diese von Ihnen verweigert, kann es sein, dass gewisse Funktionen und Elemente auf der Website nicht einwandfrei funktionieren.